Saatgut-Lösung

Die BA Saatgut-Lösung im Überblick
Die BA Lösung basiert vollständig auf dem SAP Standard mit den hierin vorhandenen Modulen, so dass der Auftragsprozess von den Kontrakten bis zum Zahlungseingang abgebildet wird. Alle logistischen und kaufmännischen Nebenprozesse, wie Beschaffung, Rechnungswesen oder Instandhaltung sind ebenfalls bereits im Standard vollintegriert und für Saatgut-Unternehmen optimiert voreingestellt.

Die konsequente Nutzung des Klassifizierungssystems im SAP bietet die Möglichkeit, alle Saatgut-spezifischen Daten mit Merkmalen zu versehen, die exakt den Kriterien der Branche entsprechen. Saatgut-Partien werden charakterisiert durch Qualitätsmerkmale wie Keimfähigkeit und Tausend-Korn-Gewicht. Dies ermöglicht ein dynamisches Umrechnen zwischen Gewichts-Mengeneinheiten und Unit als Maßeinheit für die keimfähigen Körner in einer Verpackungseinheit.
Agrar Highlight 7
Mit SAP-eigenen Mitteln werden Objekte und Datenstrukturen definiert, die geeignet sind, Saatgut-Prozesse ideal abzubilden, wie beispielsweise die Verwaltung von Fruchtarten, Sorten, Saatgut-Kategorien, Beizen und ihren Wirkstoffen, sowie Vermehrer- und Aufbereiterdaten.

Bei einer großen Vielfalt von Sorten, Ausstattungen (Beizen) und Verpackungsgrößen unterstützt die Lösung durch die bewährte SAP-Variantenkonfiguration. Sie ermöglicht eine signifikante Reduktion der Stammdaten und eine sehr anwenderfreundliche Auftragserfassung. So kann die Sorte, Kategorie, Beize und Verpackung direkt in der Schnellerfassung eines Kundenauftrages eingetragen werden, ohne dass das Material erst unter tausenden herausgesucht werden muss. Das geht schneller und vermeidet Fehler.
Agrar Highlight 8
Unsere Lösung unterstützt die Vorgaben des Saatgut-Verkehrsgesetzes mit der Anerkennung von Saatgut-Partien. Dazu wird das in SAP integrierte Qualitätsmanagement eingesetzt mit denen die amtlichen Prüfmerkmale vorgehalten werden. Optional kann sogar ein eigenes Prüflabor integriert werden.

Über eine geeignete, dem Saatgut-Verkehrsgesetz entsprechende Etikettierung mit gleichzeitiger Vergabe von Identnummern für Palette, Sack oder Tüte und einer durchgehenden Chargenverwaltung durch Aufbereitung und Produktion kann ohne besonderen Aufwand die Herkunft jeder Partie von der Fertigware bis hin zur Rohware vom Feld des Vermehrers zurückverfolgt werden.
Saatgutproduktion via BA-Cockpit
Einstieg über Auswahl
• des Werkes,
• sowie der Fertigungsstufe

Komfortable Suche der eingehenden Komponenten über
• Kulturart,
• Sorte,
• Kategorie,
• Eigentümer,
• sowie beliebige Chargenmerkmale oder
• andere noch zu definierende Attribute

möglich.
Saatgutproduktion via BA-Cockpit
Übersichtliche Darstellung der
• zu verarbeitenden Bestände,
• der bereits zugeordneten Chargen sowie
• der zu erwartenden Ausgangsmaterialien und Mengen.

Alle anzulegenden SAP-Objekte (Fertigungsauftrag, Warenbewegungen, usw.) werden im Hintergrund automatisiert angelegt.
Fehler werden detailliert protokolliert.
Arbeitsbereich und Darstellung sind beliebig anpassbar.